Erste Gedanken.

Veröffentlicht am Tuesday, 21/4/2015  -  Dies sind die ersten Gedanken zum Projekt - sie initiieren die Website und weisen den Ton und die Richtung, die ich mit dem Projekt gehen möchte. Willkommen beim Projekt Morgenfeuer!

Willkommen!

Ich glaube an die Individualität. Was uns auszeichnet, sind die Dinge von denen wir uns unterscheiden. Ich glaube auch, dass in all diesen Unterscheidungen, Einiges gleich bleibt, was uns zu Menschen macht:

  • Das Bedürfnis nach Lernen und Wachstum,
  • das Bedürfnis zu Teilen
  • und der kreative Drang.

Auf jede Person, der ich begegnet bin, trafen all diese Dinge zu. Oftmals versteckt, oder verkümmert hinter Anderem, meistens jedoch hinter Versuchen genau das zu Leugnen. Ich glaube auch, dass niemand diese Bedürfnisse jemals verliert und daher die Quantität der Zeit die wir lebend verbracht haben, keine Rolle spielen, wenn es um die Existenz dieser Dränge geht. Babys werden geboren und machen nur das - sie lernen, sie teilen ihre Emotionen mit und sie haben das Bedürfnis, mit Dingen zu experimentieren ohne ein Resultat davon zu verlangen.

Paart man diese Überzeugungen mit einer optimistischen Grundeinstellung, so wird man hier viel Anklang finden.

Beim Lesen bitte beachten:

Ich glaube, dass Wahrheit wenn es um Lebensführung geht, nicht existiert. Es gibt keine eine Wahrheit; Das Beste, was diese Seite machen kann, ist den Leser dazu zu animieren, sich eigene Gedanken über diese Themen zu machen. Ich glaube, dass Personen die sich ernsthaft über ein Thema Gedanken gemacht haben und so zu einer eigenen Meinung gekommen sind, auch Respekt gegenüber anderen Meinungen haben. Und daher glaube ich auch, dass verschiedene Meinungen nebeneinander respektvoll koexistieren können.

Daher ist es wichtig zu verstehen, dass jedes Wort subjektiv geschrieben ist. Nie erhebe ich Anspruch auf objektive Wahrheit, weil ich denke dass sie nicht in dem Kontext dieser Art von Content existieren kann. Ich respektiere jede Meinung, auch wenn ich sie subjektiv als negativ empfinden könnte.

Dieser Content hat nicht das Ziel, Ideale oder Konzepte in anderen Menschen zu kultivieren. Er entsteht aus meinem persönlichen Bedürfnis, zu teilen was in mir ist. Ich hoffe, dass ich positive Resonanz im Inneren von manchen Personen damit erzeugen kann, aber es liegt nicht an mir, das zu kontrollieren.

Author

Ich wurde 1990 geboren. Als Kind, das Schwierigkeiten hatte, einen Platz unter Gleichaltrigen zu finden, wuchs ich zum Außenseiter auf. Ich zeichnete, fing an zu singen und als ich älter werdend an den Folgen von geringem Selbstbewusstsein litt, begann ich zu schreiben.
Ich verfiel als beinahe Erwachsener einer Online-Spiele Sucht und häufte mehr und mehr destruktives Verhalten an. Nach drei Jahren hatte meine Depression einen Tiefpunkt erreicht, und ich fühlte eines sehr frühen Morgens dass der Schmerz der mich zu dem Verhalten getrieben hatte zu Ende gegangen war.
Ich konnte an diesem Abend nicht schlafen; Ich wusste was ich als nächstes zu tun hatte, und hatte ein so starkes Gefühl dafür wie ich mein Leben leben möchte, dass ich eine Reihe an persönlichen Lebensregeln entwickelte, nach denen ich seither lebe.

Heute lerne ich, was es heißt ein Leben nach Werten zu leben. Diese Website ist ein Versuch, diesen Prozess zu dokumentieren.